24. Juli 2015

Zum 170. Mal Cannstatter Volksfest. Wie alles anfing

Infos, die eure Wasenbekanntschaften beeindrucken werden.

Es ist das größte schwäbische Volksfest. 17 Tage wird gefeiert, rund 4 Millionen Besucher kommen nach Bad Cannstatt auf den Wasen. Doch warum Cannstatt und nicht Stuttgart? Und warum feiert man zum 170. Mal das Fest, obwohl es erstmals 1818 ausgerichtet wurde, also vor knapp 200 Jahren?

Hier einige Infos dazu:

Angefangen hat das “Cannstatter Volksfest“ als landwirtschaftliches Fest. Nach den napoleonischen Kriegen und nach Klimaveränderungen, die der Ausbruch eines indonesischen Vulkans verursacht hatte, sowie nachfolgenden Hungersnöten musste die Wirtschaft angekurbelt werden. Für den württembergischen König Wilhelm I bedeutete das vor allem die Landwirtschaft zu fördern und auf den neuesten Stand zu bringen. Und wo kann man das besser als auf einem landwirtschaftlichen Fest? Hier wurden die neuesten technischen Errungenschaften vorgestellt, es gab Preise für hervorragende Viehzüchter, Pferderennen und eben auch ein eintägiges Volksfest. Das Ganze praktischerweise in unmittelbarerer Nähe der königlichen Villa Bellevue. Kurze Wege also für den König und seine Gemahlin Katharina.

Schon bald entpuppte sich das Fest als Publikumsmagnet ebenso wie der Festumzug, der rasch fester Bestandteil des Volksfestes wurde und bis heute geblieben ist.

Das landwirtschaftliche Hauptfest findet mittlerweile nur noch alle vier Jahre statt, es ist jedoch die größte Fachausstellung für Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft und bietet – ganz im Sinne des alten Königs Wilhelm – jede Menge Innovationen.

Zehn Jahre lang – zwischen 1882 bis 1891 – wurde das Volksfest in zweijährigem Rhythmus ausgerichtet. Lücken in der Chronologie des Festes gibt es zudem durch die beiden Weltkriege und die Nachkriegsjahre. So kommt es, dass das Cannstatter Volksfest am 25. September zum 170. Mal seine Tore öffnet, aber eigentlich schon fast 200 Jahre alt ist.

Übrigens: 2018 gibt es ein großes Doppeljubiläum: Da wird das Cannstatter Volksfest 200 Jahre alt und gleichzeitig findet das Landwirtschaftliche Hauptfest zum 100. Mal statt.

Man darf gespannt sein, was sich die Veranstalter da alles einfallen lassen!